Anuschka Blommers und Niels Schumm

15. Februar 2006

Vom 25. Februar bis 1. Oktober 2006 präsentiert das Groninger Museum eine Werkschau des Fotografenduos Anuschka Blommers und Niels Schumm. Blommers (Purmerend, 1969) und Schumm (Naarden, 1969) gehören bereits einige Jahre zu den gefragtesten Mode- und Porträtfotografen ihrer Generation. Die Ausstellung ist im Pavillon Mendini 1 zu sehen.

Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Porträts, Modefotos und einige faszinierende Stillleben. Der Großteil der über sechzig ausgestellten Fotos wurde im Großformat abgezogen; alle Fotos wurden vom Groninger Museum angekauft.

Blommers und Schumm absolvierten 1996 ihr Studium an der Rietveld Akademie und arbeiten seitdem zusammen. Ihre Werke wurden in internationalen Zeitschriften wie BLVD, Purple, Spin, I-D, Self Service und RE veröffentlicht. Zunächst eroberten sie sich mit unkonventioneller verfremdender Modefotografie einen Platz in der internationalen Modewelt. Für ihre Modereportagen setzen sie anstatt professioneller Modelle oft Freunde und Bekannte ein.

Daneben haben sie sich auf Porträtkunst spezialisiert, wie die Serie Class of ‘98 (1998) beweist, für die sie blutjunge, angehende Modelle einer Londoner Agentur vor einem blauen Hintergrund fotografierten: Professionell frisiert aber oftmals noch mit einem unsicheren Blick in den Augen. Mit ihrer Serie The Influence porträtierten Blommers und Schumm eine neue Generation internationaler Fashionistas (Modeschöpfer, Stylisten, Verleger von Modezeitschriften) zu denen u.a. Hussein Chalayan und Viktor & Rolf gehören.

Notiz für die Redaktion:
Zusammenstellung: Mark Wilson und Ruud Schenk
Weitere Informationen erteilen Josee Selbach, jselbach@groningermuseum.nl oder Jolien Kunst, jkunst@groningermuseum.nl, +31(0)50-3666555
www.groningermuseum.nl