Bild einer Sammlung

28. September 2006

Aus Anlass des 80. Geburtstags von Wim Koops organisiert das Groninger Museum vom 30. September 2006 bis 25. Februar 2007 in den Sälen des Ploeg-Pavillon die Ausstellung Bild einer Sammlung. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Kunstsammlung von Wim Koops (Groningen, 1925).

Wim Koops ist ein außerordentlich charaktervoller Mann. Einer mit Prinzipien, mit Auffassungen und einer Pünktlichkeit, die man nur noch selten erlebt. Diese Genauigkeit lässt sich auch in der Sorgfalt in Bezug auf seine Art zu sammeln erkennen. Seine Sammlung umfasst neben einigen wichtigen Gemälden von u.a. Jan Altink, Jo van Dijk, Johan Dijkstra, Jan Franken Pzn., Marten Klompien und Jan van der Zee vor allem Werke auf Papier. Kern der Sammlung sind die - in vielen Fällen einzigartigen - Zeichnungen und Grafiken der wichtigsten De-Ploeg-Künstler. Diese Werke sind eingebettet in einen breiten kunsthistorischen Kontext. So gehören u.a. Grafiken der europäischen Expressionisten Erich Heckel, Ludwig Meidner, Otto Mueller, Ernst Barlach, Heinrich Campendonk, Lyonel Feininger, Jozef Cantré und Leo Gestel zur Sammlung – Werke, die stilistische Verwandtschaft mit den Mitgliedern von De Ploeg aufweisen.

Neben seiner Sammlertätigkeit ist Koops aufgrund seiner früheren und heutigen unterschiedlichen leitenden Funktionen auch für das Groninger Museum eine wichtige Persönlichkeit. Deshalb wird in der Ausstellung über die Werke aus Koops Sammlung hinaus auch den Gemälden die das Groninger Museum dank der finanziellen Unterstützung der Stiftungen J.B. Scholtenfonds und H.S. Kammingafonds, der Stichting Beringer Hazewinkel erwerben konnte sowie den Gemälden aus dem Besitz der De-Ploeg-Stiftung Beachtung geschenkt.

Buch
Zur Ausstellung erscheint das Buch In het spoor van De Ploeg – De verzameling Wim Koops, das dank der finanziellen Unterstützung der Stichting Beringer Hazewinkel ermöglicht wurde. Autoren sind Alma Burema, Doeke Sijens und Han Steenbruggen. Preis € 18,50

Notiz für die Redaktion
Weitere Informationen: Josee Selbach, jselbach@groningermuseum.nl, +31-(0)50-3666555, www.groningermuseum.nl, Roel van Venrooij, rvanvenrooij@groningermuseum.nl