Ausstellung

Bomben Berend und die Befreiung Groningens

09 Juni 2007 bis 02 September 2007

Nach monatelanger Belagerung durch den münsterschen Fürstbischof Bernhard von Galen verließ dieser vor 335 Jahren - am 28. August 1672 – die Stadt Groningen, die Carel Rabenhaupt heldenmütig verteidigt hatte. Der Fürstbischof, der eher als "Bomben Berend" bekannt ist, steht im Mittelpunkt der Ausstellung, u.a. in einem Heldenporträt zu Pferd. Ferner zeigt die Ausstellung besondere Gegenstände aus der Zeit während der Belagerung Groningens im Jahre 1672 und kurz danach, als Münzen und Medaillen geschlagen wurden und Gemälde zu diesem Thema entstanden. Auch die Festlichkeiten im Zusammenhang mit der Befreiung in späteren Jahren werden behandelt.

  • Berhard von Galen, Heimbach