Bommenberend - Ein Bischof von Münster will Groningen erobern

Im niederländischen Katastrophenjahr 1672 marschierte der Münsteraner Fürstbischof Bernhard von Galen auf Groningen zu. Trotz einem geschichtlich bis dahin unbekannten Kanonenbeschuss der Stadt konnte er Groningen nicht erobern - was bis heute jährlich in der Stadt gefeiert wird. Egge Knol, Konservator am Groninger Museum beschreibt die Motive und den Verlauf der Invasion Bommenberends.

Starten Sie den Film auf Youtube.

  • Bernhard von Galen, bisschop von Munster, Jacob Quinchardt, 1664-1680