Cha Cha. Phänomen Herman Brood

22. Mai 2006

Vom 5. November 2006 bis 28. Januar 2007 wird im Blauen Saal des Groninger Museums die Ausstellung Cha Cha. Phänomen Herman Brood präsentiert. Am 5. November wäre Herman Brood (1946-2001) sechzig Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass geht am Samstag, den 4. November 2006, in Groningen der Film Wilde Romance über Broods Leben in Premiere.

Die Ausstellung zeigt das Atelier des Künstlers, der Ort, an dem Herman Brood viele seiner Gemälde schuf, Musik komponierte, Texte schrieb und seine unkonventionelle Lebensweise freien Spielraum hatte. Das Atelier, gelegen an der Spuistraat in Amsterdam, ist seit seinem Tod praktisch unberührt geblieben und wird im Groninger Museum im Blauen Saal des Ploeg-Pavillons komplett nachgebaut. Daneben wird eine kleine Auswahl von Gemälden und Zeichnungen Eindrücke von seinem bildenden Künstlersein vermitteln. Im Raum vor dem Blauen Saal werden Fotos von Anton Corbijn gezeigt, die er ab den siebziger Jahren von Herman Brood machte.

Das Groninger Museum richtet mit dieser Ausstellung die Aufmerksamkeit auf die unterschiedlichen Aspekte von Herman Broods Persönlichkeit, sowohl hinsichtlich seiner künstlerischen Qualitäten als seiner Leidenschaft für "Rock 'n Roll".

Groninger Forum Die Ausstellung Cha Cha. Phänomen Herman Brood wird im Rahmen des Groninger Forums organisiert. Die Partner der Groninger Forums sind: das Groninger Museum, die öffentliche Bibliothek, die Groninger Archive und Filmtheater Images. Das Groninger Forum arbeitet mit Instanzen und Organisationen zusammen, die sich mit Groningens Vergangenheit, Gegenwart, Informationseinrichtungen, Bildung, Kultur und Debatte beschäftigen. Im Zusammenhang mit dieser Ausstellung kommt es u.a. zu einer intensiven Zusammenarbeit mit den Groninger Archiven. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen werden unterschiedliche Veranstaltungen und Aktivitäten um die Person Herman Brood organisiert.

Notiz an die Redaktion
Formgebung: Vincent de Pater.
Zusammenstellung der Ausstellung: Han Steenbruggen, Alma Burema.
Weitere Informationen: Josee Selbach, jselbach@groningermuseum.nl, +31-(0)50-3666555 www.groningermuseum.nl, www.groningerforum.nl