Das Groninger Museum präsentiert Hide & Seek, Maarten Baas'

7. Februar 2017

Erste große Soloschau des gefeierten niederländischen Designers
Das Groninger Museum präsentiert die erste große Einzelausstellung von Maarten Baas (1978): Hide & Seek, Maarten Baas zeigt das vielfältige Œuvre eines der bekanntesten Designer der Niederlande. Neben Serien wie Clay und Smoke, mit denen er Weltruhm erlangte, sind auch aktuelle Entwürfe zu sehen. 

Baas Arbeiten erkunden das Grenzgebiet zwischen Kunst und Design und lassen sich als konzeptuell, humorvoll, rebellisch und theatralisch bezeichnen. Hide & Seek, Maarten Baas vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Stationen seines Schaffens in den letzten 15 Jahren. 

Sein Studium schloss Maarten Baas 2002 an der namhaften Design Academy in Eindhoven mit der Serie Smoke ab. Dafür zündete er Designklassiker an und überzog sie mit transparentem Epoxidharz, wodurch sie wieder brauchbar wurden. Clay ist eine von Hand mit synthetischer Modelliermasse verkleidete Möbelreihe. Das MendiniRestaurant im Groninger Museum wurde vollständig mit den Unikaten dieser Clay-Serie eingerichtet. Typisch Baas ist auch das bemerkenswerte Projekt Real Time (2009): Eine Uhr, in der ein Mann im blauen Overall jede Minute malt und wieder wegwischt. Baas verbindet hier Theater, Kunst, Film und Design.

Neue Arbeiten
Hide & Seek, Maarten Baas zeigt auch aktuelle Arbeiten wie Tree Trunk Chair, Carapace und Close Parity. Überdies gibt es eine Vorschau auf sein neuestes Projekt May I have your attention please?, eine Kooperation zwischen Maarten Baas und Lensvelt für die Mailänder Designmesse im April 2017. Und erstmals zu sehen ist das acht Videos umfassende Hide & Seek.

Hide & Seek: das Buch
Zur Ausstellung erscheint eine erste umfangreiche Monografie von Maarten Baas mit Beiträgen von Lidewij Edelkoort, Marcus Fairs, Wim Pijbes, Sue-an van der Zijpp, Mark Wilson, Ingmar Heytze und Fotografien von Anton Corbijn, Erwin Olaf und anderen. 
Preis: € 39,95. ISBN: 978-94-6226-219-5. Verlag: Lecturis.

Kuratoren
Sue-an van der Zijpp, Kuratorin für zeitgenössische Kunst, Design und Mode, sowie Mark Wilson, Chefkurator. 

Hide & Seek, Maarten Baas ist vom 18. Februar bis 24. September 2017 zu sehen. 

Hinweis für die Redaktion 
Sie sind herzlich zur Ausstellungseröffnung am Samstag, den 18. Februar, um 18:00 Uhr im Groninger Museum eingeladen. Anmeldung bitte bei der Abteilung Kommunikation, PR und Marketing des Groninger Museums: 

Willemien Bouwers wbouwers@groningermuseum.nl, Tel. +31 50 3666510 
Karina Smrkovsky: ksmrkovsky@groningermuseum.nl, Tel. +31 50 3666512 


Hide & Seek, Maarten Baas

Bildmaterial

Hide & Seek, Maarten Baas (.ZIP)

Hide & Seek, Maarten Baas

Bildmaterial

Hide & Seek, Maarten Baas (.ZIP)