Jeff Koons’ Glanzstück aus dem Groninger Museum zu Besuch im Amsterdamer Kaufhaus de Bijenkorf

10. April 2017

Am 10. April 2017 ist es 100 Jahre her, dass der französische Künstler Marcel Duchamp ein Urinal für eine Ausstellung einreichte. Er nannte es Fountain und erhob damit einen alltäglichen Gegenstand zum Kunstobjekt. Das Groninger Museum ehrt Marcel Duchamp, indem es diesen Gedankengang umdreht: Ein besonderes Objekt aus der Sammlung, Jeff Koons‘ Christ and the Lamb verlässt das Museum, um in einer völlig anderen Umgebung einen „kunstfreien“ Zweck zu erfüllen. Bis zum 13. April 2017 ist das Werk im Kaufhaus de Bijenkorf in Amsterdam zu sehen. 

„Können wir versuchen, Kunst zu definieren?“– Marcel Duchamp
Seit Duchamps Aktion im Jahr 1917 kann alles oder nichts Kunst sein und Kenner wie Nichtkenner stehen bisweilen ähnlich ratlos vor den Schöpfungen moderner Künstler. Wie unergründlich zeitgenössische Kunst auch wirken mag, jeder progressive Kunstschaffende muss sich an Duchamps revolutionärem Akt messen lassen.

Jeff Koons: Christus und das Lamm 
Es ist kein Zufall, dass die Wahl auf ein Schlüsselwerk eines der erfolgreichsten Künstler unserer Zeit, des US-Amerikaners Jeff Koons (1955), fiel. Das Groninger Museum erwarb Christ and the Lamb 1994 – nur sechs Jahre nach dessen Entstehung. Es ist ein Spiegel mit den Stilelementen des 18. Jahrhunderts. Seine Konturen leiten sich von Leonardo da Vincis 1510 entstandenem Gemälde Anna selbdritt ab, das im Louvre in Paris hängt. Darin sind Maria, ihre Mutter Anna, das Jesuskind und ein Lamm vor einer Landschaft abgebildet. 
Koons spielt mit der Kunstgeschichte wie mit den Erwartungen des Betrachters, der nicht nur das Werk sieht, sondern auch sich selbst –schließlich ist es ja ein Spiegel. Diese Funktion rückt das Groninger Museum im Amsterdamer Kaufhaus in den Vordergrund. Eine Woche lang hängt Jeff Koons‘ Christ and the Lamb dort in der Accessoire-Abteilung. Ob Mitarbeiter, Kunden, Kunstliebhaber, jeder wird den Spiegel anders wahrnehmen. 

Karfreitag zurück im Groninger Museum 
Am 14. April, Karfreitag, wird Christ and the Lamb ins Groninger Museum zurückkehren. Es wird dann in einem Raum zusammen mit anderen Arbeiten zu sehen sein, die Stück für Stück auf ältere Werke Bezug nehmen.


--------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweis für die Redaktion

Weitere Informationen und Bildmaterial erhalten Sie bei der Abteilung Kommunikation, PR und Marketing:

Willemien Bouwers, wbouwers@groningermuseum.nl,  +31 (0)50 3666 510
Karina Smrkovsky, ksmrkovsky@groningermuseum.nl,  +31 (0)50 3666 512