Ausstellung

Der Feuervogel

23 Januar 2011 biß 04 September 2011

Vom 23. Januar 2100 bis 4. September 2011 im Groninger Museum: die Ausstellung "Der Feuervogel"

  • Othilia Verdurmen - Der Feuervogel

Die bildende Künstlerin Othilia Verdurmen ließ sich vom Mythos des Feuervogels inspirieren. Der Vogel Phönix stirbt im Feuer, um schließlich wiedergeboren zu werden. Er ist gleichermaßen Symbol für Leben und Tod. In vielen Kulturen werden Geschichten über den Feuervogel und seine Bedeutung erzählt. Die Künstlerin befasste sich mit vielen Fragen rund um den Feuervogel: ist er ein Ei? Kriecht er aus seiner alten Erscheinung wie eine Schlange aus ihrer Haut? Wie entsteht Leben? Was ist der Auslöser vom Lebensbeginn? Othilia schuf eine faszinierende Installation aus Stoffen und Stahl, in der mit Licht, Gerüchen und einem Soundscape diese wunderliche Transformation Gestalt bekommt. Der tote Feuervogel ist ein riesiges Objekt, über sieben Meter breit, das man von allen Seiten betrachten kann. Der wiedergeborene Vogel spiegelt seine Form wider, er strahlt aber auch Energie und Lebenswillen aus und besitzt ganz andere Farben. Mit Stoffen kreiert Othilia Schicht für Schicht äußerst fantasievolle Bilder, Formen und Farben.