Ausstellung

Deutscher Expressionismus 1905 - 1913

Brücke-Museum Berlin - 150 Meisterwerke

13 Dezember 2009 bis 11 April 2010

Die Ausstellung zeigt Höhepunkte aus der Sammlung des Brücke Museums in Berlin wie Gemälde, Zeichnungen, Grafiken und Skulpturen von Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Karl Schmidt- Rottluff, Fritz Bleyl, Max Pechstein, Emil Nolde, Otto Mueller und Cuno Amiet – insgesamt etwa 150 Werke.

Die 1905 in Dresden gegründete Künstlergruppe “Brücke“ gilt bis heute als einer der wichtigsten Pfeiler des Nordeuropäischen Expressionismus. Die Brücke-Künstler wollten sich Spielraum und Lebensfreiheit gegenüber der etablierten Ordnung innerhalb der Kunstwelt verschaffen. Die “Brücke“ wurde damit auch wortwörtlich zu einer Brücke für diejenigen, die sich ohne Einschränkungen mit Kunst beschäftigen wollten. Zu den Themen gehörten u.a. Akt, Stadtansichten, Landschaften und die Welt des Varieté.

Sie können die Ausstellung auch mit einer Multimediatour besuchen. Mit dieser Tour erhalten Sie in Bild und Ton extra Informationen zur Ausstellung. Am Informationsschalter, in der unteren Halle des Groninger Museums, können Sie sich die Multimediatour-Geräte für € 1,50 ausleihen.