Jaime Hayon

Info Center

  • Groninger Museum, Revitalisierung 2010 Info Center – Designer: Jaime Hayon. Foto: Peter Tahl ©Groninger Museum
  • Groninger Museum, Revitalisierung 2010 Info Center – Designer: Jaime Hayon. Foto: Peter Tahl ©Groninger Museum
  • Groninger Museum, Revitalisierung 2010 Info Center – Designer: Jaime Hayon. Foto: Peter Tahl ©Groninger Museum

Das Info Center, in das man über den westlichen ovalen Saal gelangt, wurde im Rahmen der Revitalisierung im Jahr 2010 nach Entwürfen von Jaime Hayon eingerichtet. Ursprünglich war geplant, an dieser Stelle die Bibliothek unterzubringen, die damals hauptsächlich Bücher und Kataloge beherbergte und gleichzeitig Arbeitsplatz für die Museumsbibliothekare war. Später diente dieser Raum auch noch als Empfangssaal.

Inhaltlich wurde das Info Center vom Groninger Museum in Zusammenarbeit mit der Softwarefirma IJsfontein völlig neu konzipiert. Hayon zeichnete für das beeindruckende Interieur des Info Centers. Der neue Raum erhielt einen speziell eingelegten Fußboden aus weißem Marmor und ein Minitheater. Ein regelrechter Blickfänger ist der große Spiegel an der Decke, der das umliegende Wasser eindrucksvoll reflektiert. Der Raum erscheint hierdurch sehr hell, was sich angenehm auf die Lernumgebung auswirkt.

Im Raum steht ein mehrfiedriger Tisch mit einem Multitouchscreen und diversen Monitoren mit Programmen zur Sammlung. Das Info Center ist laut Hayon ein Raum für Untersuchungen und Vertiefung des Verständnisses. Bei der “Arbeit“ kann man sich hier ganz ungestört in seinen eigenen Hightech-Informationskokon zurückziehen. Obwohl man sie nicht unbedingt sieht, ist man durch den Tisch auch noch mit anderen Nutzern verbunden. Der Tisch hat runde organische Formen, ohne Ecken, an denen man sich wehtun könnte. Er ist ein Meisterwerk der Holzbearbeitung in dessen Innern dutzende Kabel verlaufen. Die Keramikskulpturen des Designers verbinden den Raum mit der Job Lounge auf der gegenüberliegenden Seite des ovalen Saals.