Nordic Art 1880 - 1920

13. July 2012

Das Groninger Museum präsentiert ab 9. Dezember 2012 die Ausstellung Nordic Art 1880 - 1920. Diese Ausstellung ist eine Ode an die nordischen Völker und Kulturen und bietet einen Überblick über die nordeuropäische Malerei im 19. und 20. Jahrhundert. Die prächtigen Landschaften, Porträts und Szenen vom Alltagsleben auf dem Lande zeigen sowohl Parallelen als auch Unterschiede zwischen den nordischen Ländern auf. In der Ausstellung steht die Periode im Mittelpunkt, in der Strömungen wie Realismus, Naturalismus und die variierenden Stilrichtungen wie Symbolismus und aufkommender Modernismus nebeneinander vorkamen. Die Ausstellung läuft bis einschließlich 5. Mai 2013.

Der Zeitraum um die Jahrhundertwende zwischen 19. und 20. Jahrhundert war in Nordeuropa im Hinblick auf die künstlerische, kulturelle und intellektuelle Entwicklung eine entscheidende Epoche. Die in dieser Periode entstandenen Werke verliehen den sich verändernden Ambitionen Ausdruck. Edvard Munch, Akseli Gallen-Kallela und August Strindberg sind wichtige Künstler dieser Zeit. Mit ihren klaren und treffenden Werken erfassten sie die poetische Schönheit, den Kern und die Seele des mystischen Nordens. Obwohl die Ursprünge der nordischen Kunst in der europäischen Kultur liegen, verstanden sie es, durch ihre Darstellung des nordeuropäischen Lebens, die eigene Identität hervorzuheben.

Das wachsende Interesse führte in jüngster Vergangenheit zu einem Anstieg von Ausstellungen von skandinavischer Kunst in Europa und in den USA. Dieses Projekt hat den Ehrgeiz, mit der Präsentation einer kompletten Übersicht der Malerei aus dieser Periode, das heutige Niveau zu übertreffen. Der Brennpunkt liegt hierbei auf der Übergangsperiode zwischen Realismus, Symbolismus und Modernismus. Der sozial-geografische Blickwinkel bietet Alternativen zur gängigen europäischen Kunst.

Gezeigt werden Werke von u.a. Vilhelm Hammershøi, Eero Järnefelt, Ernst Josephson, Anders Zorn, Bruno Liljefors, Carl Larsson sowie P.S. Krøyer. Zum ersten Mal sind diese Werke in dieser Zusammenstellung in den Niederlanden zu sehen.

Zusammenstellung
Die Ausstellung Nordic Art 1880 - 1920 wurde von David Jackson, Professor für russische und skandinavische Kunstgeschichte an der Universität von Leeds, zusammengestellt.

Mit Dank an

Haupt-Sponsor: Stichting Fondsbeheer Culturele Relatie-evenementen Gasunie und GasTerra.
Subventionsgeber: Stadt Groningen, Provinz Groningen.
Förderer: BankGiro Loterij.
Sponsor: AON, Arts & Humanities Research Council, SRC–Cultuurvakanties.
Medienpartner: Dagblad van het Noorden.

Notiz an die Redaktion
Für weitere Informationen können Sie sich mit der Abteilung Kommunikation/PR in Verbindung setzen:
Josee Selbach jselbach@groningermuseum.nl
Willemien Bouwers wbouwers@groningermuseum.nl
Telefon: +31-(0)50-3666 555

Öffnungszeiten Groninger Museum
Dienstag bis Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr. Montags geschlossen.

Bildmaterial: Nordic Art

Bildmaterial: Nordic Art (.ZIP)