Professor Van Giffen und das Geheimnis der Wurten (2)

5. Oktober 2005

Das Groninger Museum präsentiert vom 17. Dezember 2005 bis 9. April 2006 die Ausstellung “Professor Van Giffen und das Geheimnis der Warften”. Im Mittelpunkt stehen der wichtigste niederländische Archäologe des 20. Jahrhunderts und ehemalige Kurator des Groninger Museums Professor Dr. A. E. van Giffen (1884-1973) und seine Erforschung der Wurten.

Ausstellung
Das Groninger Museum beherbergt eine der größten Sammlungen von altertümlichen Funden aus Wurten in den Niederlanden. Diese Sammlung war u.a. der Ansatz zur Gründung des Groninger Museums. Die Ausstellung zeigt anhand von originalen Objekten und Bildmaterialien wie Van Giffen die Geheimnisse der Wurten enträtselt hat.

Warften sind von Menschen errichtete Siedlungshügel. Zu den wichtigen, in der Ausstellung gezeigten Funden gehören u.a. die Münzen mit Claudius Julius Ceasar, Kaiser Augustus und Kaiser Tiberius, das Goldstück (Aureus) mit Kaiser Nero, die römischen Bronzeskulpturen von Jupiter, Mercurius und Mars sowie die lackrote Terra-Sigillata-Töpferware.

Die Rekonstruktion einer Ausgrabung, das berühmte Ezinger Pferdegrab, Gegenstände von Van Giffen und ein im Stil des 19. Jahrhunderts eingerichteter Ausstellungssaal schaffen eine vergangenheitsträchtige Atmosphäre. Van Giffens Ausgrabungen im In- und Ausland umfassten alle archäologischen Epochen – von der Steinzeit bis ins Mittelalter.

Buch
Zur Ausstellung erscheint ein reich illustriertes Buch.

Zusammenarbeit / Leihgaben
Die Ausstellung konnte verwirklicht werden in Zusammenarbeit mit u.a. dem Groninger Instituut voor de Archeologie, der Universiteitsbibliotheek Groningen, dem Rijksmuseum van Oudheden in Leiden, dem Fries Museum Leeuwarden und dem Noordelijk Archeologisch Depot Nuis. Leihgaben kommen aus dem In- und Ausland.

Das Groninger Forum
Die Ausstellung “Professor Van Giffen und das Geheimnis der Wurtem” ist gleichzeitig auch der Anstoß des Groninger Forums im Groninger Museum – eine Initiative des Groninger Museums, der Öffentlichen Stadtbibliothek und des Nördlichen Schifffahrtsmuseums. Das Groninger Forum arbeitet eng zusammen mit Instanzen und Organisationen, die sich mit der Vergangenheit, Gegenwart, Informationseinrichtung, Bildung, Kultur und Debatte Groningens befassen.

Im Rahmen der Ausstellung arbeitet das Groninger Museum mit dem Groninger Forum und Partnern wie Groninger Archieven, Images und der Volksuniversiteit zusammen. Hierdurch können an verschiedenen Orten andere im Zusammenhang mit Van Giffen stehende Lesungen, Exkursionen, Kurse und andere Veranstaltungen organisiert werden.

Notiz für die Redaktion
Zusammenstellung der Ausstellung Groninger Museum: Egge Knol und Mark Wilson
Weitere Informationen: Josee Selbach, jselbach@groningermuseum.nl, +31-(0)50-3666555, Jolien Kunst, jkunst@groningermuseum.nl www.groningermuseum.nl.

Öffnungszeiten Di. bis So. und feiertags von 10.00 – 17.00 Uhr.
Im Juli und August auch montags geöffnet von 13.00 – 17.00 Uhr.
Geschlossen am 25. Dezember und 1. Januar.