Viktor & Rolf, Andy Warhol und Ai Weiwei auf Wunsch vieler wieder im Groninger Museum

1. Juli 2016

Unter dem Titel Capita Selecta zeigt das Groninger Museum in unregelmäßigen Abständen eine Auswahl aus seiner Sammlung Moderne und Zeitgenössische Kunst, Mode und Design. Dieses Mal sind Arbeiten von Viktor & Rolf, Inez van Lamsweerde & Vinoodh Matadin, Andy Warhol, Bernhard Willhelm & Jutta Kraus sowie Ai Weiwei zu sehen. 

Die Werke bewegen sich allesamt im Spannungsfeld zwischen Mode, Design und Modefotografie. Ein Sammlungsschwerpunkt des Museums sind Haute Couture und erlesene Designstücke von Modeschöpfern und Designern. Mode und Design werden in derselben Weise präsentiert wie autonome Kunst und so wirken die Stücke fast skulpturenhaft. In jedem Raum finden sich anregende Kombinationen, die sich gegenseitig verstärken und den Betrachter einladen, nach Übereinstimmungen und Unterschieden zu suchen. 

Viktor & Rolfs entscheidende Jahre 
Bevor Viktor Horsting und Rolf Snoeren ein Modelabel gründeten, positionierten sie sich in erster Linie in der Kunstszene. Mitte der 1990er-Jahre, als Mode und zeitgenössische Kunst noch streng getrennte Wege gingen, war das durchaus bemerkenswert. 1998 wurden Viktor & Rolf in den Schauenkalender der renommierten École de la Chambre Syndicale de la Couture Parisienne aufgenommen, was für sie den Durchbruch bedeutete. Das Groninger Museum erwarb Entwürfe aus diesen entscheidenden Jahren und zeigt davon jetzt eine kleine Auswahl. 

Siebdrucke Andy Warhol 
In der Siebdruck-Serie Ladies and Gentlemen porträtiert Andy Warhol Dragqueens. Im puritanischen Amerika waren sie ein ebenso großes Tabu wie Homosexualität. Warhol umgab sich mit einem Kreis von Künstlern, Groupies, größeren und kleineren Berühmtheiten, die sich in seinem Studio, der Factory, trafen, in dem auch diese Porträts entstanden. Warhol untermalte die Fotos farbig, wodurch sie wie Collagen wirken. 

Inez van Lamsweerde & Vinoodh Matadin 
Inez van Lamsweerde interessierte sich schon in jungen Jahren gleichermaßen für Mode und bildende Kunst. Anfang der 1990er-Jahre gehörte sie zu den ersten Künstlern, die ihre Fotografien digital bearbeiteten. Bekannt wurde sie mit „manipulierten“ Aufnahmen, in denen der menschliche Körper durch kleine Eingriffe einen desorientierten, bizarren Anblick bot. Obwohl damit international erfolgreich, beschlossen sie und ihr Partner, der Stylist Vinoodh Matadin, sich anschließend auf die Moderfotografie zu verlegen. Ihr eigensinniger Stil fiel auf und nach wenigen Jahren hatten sie die Spitze der internationalen Modeszene erreicht. Die hier gezeigten Fotografien haben einen surrealistischen Charakter. Sie entstanden 1998 für das japanische Modehaus Yamamoto. 

Bernhard Willhelm & Jutta Kraus 
Die unkonventionellen Kreationen von Bernhard Wilhelm und Jutta Kraus kennzeichnen sich durch eine markante Bildsprache, die dem Grotesken, Kindhaften und Fantastischen Ausdruck verleiht. Sie tun dies in unnachahmlicher Weise und kombinieren dabei Elemente der Popkultur mit Haute-Couture. 

Ai Weiwei 
Ai Weiwei gehört derzeit zu den gefragtesten Künstlern der Welt. Neben seinem Interesse für chinesische Antiquitäten nutzt er für seine Arbeiten auch Möbel, die jahrhundertelang zum Alltag der Menschen aus den niedrigeren Klassen gehörten, wie die Hocker in seinem Werk Grapes. Völlig ohne Nägel wurden sie im Kunstwerk in derselben traditionellen Technik miteinander verbunden wie die Hocker früher auch. Grapes symbolisiert die Dynamik des modernen Chinas: Immer mehr Menschen versuchen sich aus der auferlegten Ordnung zu lösen, wenngleich ihre Bewegungsfreiheit nach wie vor eingeschränkt ist. 

Capita Selecta zeigt überdies Arbeiten von Nacho Carbonell, Jan Schoonhoven, René Daniëls, Martin Disler, Cyprien Tokoudagba, Maartje Korstanje und Chi Peng. Die Ausstellung ist bis zum 11. September 2016 im Groninger Museum zu sehen. 

Hinweis für die Redaktion 
Für weitere Informationen und Bildmaterial setzen Sie sich bitte mit der Abteilung Kommunikation, PR und Marketing des Groninger Museums in Verbindung: 
Willemien Bouwers: wbouwers@groningermuseum.nl, +31 (0)50 3666 510. 
Karina Smrkovsky: ksmrkovsky@groningermuseum.nl, +31 (0)50 3666 512. 

Bildunterschrift 
Viktor & Rolf, Andy Warhol - Capita Selecta 2016 
Bild: Marten de Leeuw