Ausstellung

Von Kirchner bis Kandinsky

25 März 2005 bis 18 September 2005

Das Groninger Museum präsentiert vom 25. März bis 18. September 2005 im Ploeg- Pavillon Stiftung Beringer Hazewinkel eine Ausstellung mit deutscher expressionistischer Kunst. Anfang des 20. Jahrhunderts ist der Expressionismus eine wichtige Kunstströmung. In dieser Richtung ging es nicht um die naturgetreue Wiedergabe van Motiven, sondern um die Gefühle und Leidenschaften, die diese beim Maler hervorrufen konnten. Dies kam in erster Linie im für gewöhnlich heftigen Farbgebrauch, kraftigen Verformungen und der flotten, zuweilen sogar skizzenhaften Arbeitsweise zum Ausdruck.

Gemälde, Grafiken und Zeichnungen von deutschen Expressionisten wurden vor allem von 1919 bis 1964 von niederländischen Museen gesammelt. Die Ausstellung Von Kirchner bis Kandinsky vermittelt hiervon eine umfngreiche und repräsentative Übersicht. Die in der Aus- stellung gezeigten Werke sind unterteilt in drei Gruppen mit deutscher Kunst: Brücke (Kirchner, Heckel, Schmidt-Rottluff, Pechstein), Der Blaue Reiter (Kandinsky, Jawlensky, Macke) und Künstler, die keiner bestimmten Gruppe angehören wie Beckmann, Campendonk, Grosz, Kokoschka und Dix. Vom wichtigsten Vertreter der Brücke, Kirchner, kauften niederländische Museen relativ viele Werke an, ein guter Grund, ihm einen eige nen Saal zu widmen. Auch das Werk Kandinskys, die zentrale Figur der Gruppe Der Blaue Reiter, wurde in einem Saal zusammengetragen.

Zu den Höhepunkten der Ausstellung gehören Csardastänzerinnen und Nacktes Mädchen hinter Vorhang (Fränzi) von Kirchner, Frauenkopf von Jawlensky und Grosse Studie von Kandinsky.

Sammlungen Die in der Ausstellung gezeigten Werke kommen aus den Sammlungen des Stedelijk Museum Amsterdam, Gemeentemuseum in Den Haag, Museum Boymans Van Beuningen in Rotterdam, Kröller-Müller Museum in Otterlo, Rijksprentenkabinet Amsterdam, Van Abbemuseum in Eindhoven und Groninger Museum.

Buch
Die Ausstellung schliesst sich der im Oktober 2004 erschienenen Publikation des Kunsthistorikers Gregor Langfeld über deutsche Kunst in den Niederlanden an. Das Buch Duitse kunst in Nederland. Verzamelen tentoonstellen kritieken 1919-1964 ist im Laden des Groninger Museums fur € 48,50 erhältlich; ISBN 90-400-8998-1.

Ploeg-Tag
Am 22. Mai 2005 wird im Rahmen der Ausstellung Von Kirchner bis Kandinsky wieder ein Ploeg-Tag organisiert. An diesem Tag stehen im Groninger Museum verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten für die ganze Familie auf dem Programm: Lesungen van u.a. Gregor Langfeld (Autor van Duitse kunst in Nederland. Verzamelen tentoonstellen kritieken 1919-1964) und Han Steenbruggen (Konservator Groninger Museum), Musik und eine Audio-Tour. Ferner wird dem Verhältnis zwischen De Ploeg-Künstlern und deutschen Expressionisten und ihrer gegenseitigen Beeinflussung Beachtung geschenkt. Für Kinder gibt es ein spezielles vom Kinderatelier organisiertes Programm.

  • Ernst Ludwig Kirchner. Gemeentemuseum Den Haag