Diese Website verwendet Cookies zur Optimierung der Benutzererfahrung. Lesen Sie unsere Cookie-Erklärung

Zum Hauptinhalt
Überblick
Nachricht

Neue Ausstellungen im Groninger Museum 2022

Montag 20 Dezember 2021
JR: Chronicles, Foto Heinz Aebi
JR: Chronicles, Foto Heinz Aebi

Für das neue Jahr hat das Groninger Museum wieder ein reizvolles Programm in petto. Die Erwartungen an die international erfolgreiche Gianni Versace Retrospective im Dezember sind hoch. Zuvor haben Besucherinnen und Besucher noch die Gelegenheit, die viel beachteten Ausstellungen Kinderbiennale und JR Chronicles zu bewundern. 2022 steht Groningen selbst als wiederkehrendes Thema auf dem Programm. Mit Stadt hält Stand und Schwarz in Groningen beleuchtet das Museum verschiedene Aspekte der eigenen Geschichte und der kolonialen Vergangenheit. Das Groninger Talent Marit Westerhuis präsentiert ihre erste Ausstellung MEGALITH im Coop Himmelb(l)au-Pavillon.

NEUES 2022

Bittersüßes Erbe – Schwarz in Groningen
19. Februar bis 11. September 2022

Die Reichen und Mächtigen aus Stadt und Provinz waren im 17. Jahrhundert nicht selten in den überseeischen Sklavenhandel verwickelt. Einige Mitglieder dieser Familien ließen sich stolz mit schwarzen Bediensteten abbilden. Das Groninger Museum zeigt historische Gemälde und Skulpturen, die in Groningen entstanden und auf denen schwarze Menschen dargestellt sind. Die Werke zeugen vom Anteil Groningens an der Sklavereivergangenheit. Der Künstler Faisel Saro und der Schriftsteller Vamba Sherif reagieren mit eigenen Werken auf diese Darstellungen. In der ständigen Sammlung wird besonderes Augenmerk auf Objekte mit Bezug zur kolonialen Vergangenheit gelegt.

Marit Westerhuis: MEGALITH
9. April bis 30. Oktober 2022

In ihrer großen Einzelpräsentation MEGALITH erkundet Marit Westerhuis die Wechselwirkung von Mensch, Mythos und Natur. Eine große postapokalyptische Landschaft wird den Coop Himmelb(l)au-Pavillon dominieren. Wie können Menschen der Welt einen Sinn geben, wenn sie vom Aussterben bedroht sind? Angesichts der Klimakrise ist die Frage drängender denn je. Westerhuis zeigt uns eine Welt, in der wir auf uralte Rituale zurückgreifen und Trost in mythologischen Erzählungen suchen. Die Ausstellung MEGALITH ist der Höhepunkt der dritten Ausgabe von Young Grunn Artist, die von NP3 in Zusammenarbeit mit dem Groninger Museum ins Leben gerufen wurde. Mit diesem Talentförderprogramm bieten das Museum und NP3 eine Plattform für junge Talente aus Groningen.

Stadt hält Stand – 350 Jahre Befreiung Groningens
23. April bis 25. September 2022

Das Jahr 1672 steht in den Niederlanden als Katastrophenjahr zu Buche. Die damalige Republik wurde von allen Seiten angegriffen: zur See von Großbritannien, aus dem Süden von Frankreich und aus dem Osten vom Erzbischof von Köln und dem Fürstbischof von Münster, dem berüchtigten Christoph Bernhard von Galen. Schnell befand sich ein Großteil des Landes in feindlicher Hand. Auch die Stadt Groningen wurde wochenlang bombardiert, hielt aber stand. Am 27. August 1672 gaben die deutschen Truppen endlich auf und der Erhalt der Stadt erwies sich als Wendepunkt in dem Katastrophenjahr. Auch heute noch wird die Befreiung Groningens jährlich am 28. August gefeiert. Die Ausstellung Stadt hält Stand zeigt Gemälde, Gegenstände und Dokumente und sogar Kanonen aus dem heroischen Kampf.

Gianni Versace Retrospective
2. Dezember 2022 bis 7. Mai 2023

Mit Gianni Versace Retrospective ehrt das Groninger Museum einen der einflussreichsten Modeschöpfer aller Zeiten. In der ebenso farbenprächtigen wie schillernden und emotionsgeladenen Schau dreht sich alles um den exzentrischen italienischen Modedesigner, seine extravagante Kleidung und überschwänglichen Catwalk-Shows, in denen Mode, Pop und Design wunderbar verschmelzen. Gianni Versaces Leben fand vor 25 Jahren ein jähes Ende, seine progressive Sichtweise jedoch lebt auch heute noch im Modebild fort.

Glanzstücke von Chihuly und Werkman

Natürlich ist auch 2022 eine Auswahl aus der ständigen Sammlung des Museums zu sehen: beeindruckende Porträts bekannter Groninger, der funkelnde Silberberg und viele Werke der Künstlergruppe De Ploeg – und nicht zuletzt natürlich als Glanzstücke der Schrank von Werkman und die Grand Stairwell Installation von Chihuly.