Diese Website verwendet Cookies zur Optimierung der Benutzererfahrung. Lesen Sie unsere Cookie-Erklärung

Zum Hauptinhalt
Überblick
Ausstellung

Graffiti in Groningen

Aktuell bis Sonntag 6. Februar 2022

In den 1980er-Jahren gab es in Groningen eine lebendige Graffitiszene. Diese künstlerische Bewegung war aus Subkulturen wie Punk und Hip-Hop hervorgegangen. In der Ausstellung werden die Pionierjahre von Graffiti und Streetart in Groningen mit Geschichten, Fotos und Filmen zu neuem Leben erweckt.

Die Präsentation wurde von der Stiftung Kladmuur unter der Leitung von Aileen Middel (als Graffitikünstlerin Mick la Rock) und Hugo Engwerda zusammengestellt. Eigens für das Groninger Museum schufen Mick la Rock und Stars & Weak zwei neue Werke, die in dieser Ausstellung zu sehen sind.

Graffiti in Groningen wurde von Effektief Groep ermöglicht.