Zum Hauptinhalt

GasTerra

Groninger Museum Gasterra
Groninger Museum Gasterra

GasTerra’s betrokkenheid bij het Groninger Museum heeft in de eerste plaats een historische achtergrond.

„Im nächsten Jahr ist es 25 Jahre her, dass die damals ungeteilte Gasunie 25 Millionen Gulden zum Bau des Groninger Museums beitrug. Als 2005 die damalige Gasunie in die heutige Gasunie und GasTerra aufgeteilt wurde, setzten beide ihre Patenschaft fort. Der eigentliche Grund, warum GasTerra das tut: Als Groninger Unternehmen legen wir großen Wert auf die sozialen und kulturellen Werte unserer Stadt. Die nachhaltige Verbindung mit dem Flaggschiff des Groninger Kulturangebots ist nicht mehr als eine logische Konsequenz dieses Umstands.“